Essay Und Diskurs Archiv

Beschreibung

Freie Meinung, kluge Gedanken: "Essay und Diskurs" präsentiert zu Fragen der Gesellschaft, die aktuell diskutiert werden, ein eigenes Radioformat. Die Sendung eröffnet neue Blickwinkel auf kulturelle Themen und intellektuelle Diskurse, hinterfragt aber auch den öffentlichen Diskurs und konterkariert ihn möglicherweise - mal als Radiotext, mal als Gespräch.

Kundenrezensionen

Sehr informativ und interessant!

     

von Amort01

Dieses Podcast stellt eine sehr differenzierte und interessante Sicht auf aktuelle pol. Themen dar.Vielen Dank dafür!

Absolut Hoerenswert!

     

von Gnimsch

Ich freue mich jede Woche aufs Neue ueber die aktuelle Sendung.

Brain Food

     

von Norman.L

Was eine ausgewogene und gesunde Ernährung für meinen Körper ist, ist dieser Podcast für mein Gehirn! Danke!

  Name Beschreibung Erschienen Preis  
1CleanKölner Kongress 2018 - Erzählen in den Medien - "Was du erzählst und wie du es erzählst"Wie gut ein Text ist, hängt für viele Leser vor allem davon ab, wie packend und stringent er seine Geschichte erzählt. Dabei gibt es noch viele andere Arten des Erzählens, die nicht weniger interessant sind. Essay von Frank Witzel www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 17.09.2018 10:30 Direkter Link zur Audiodatei11.3.2018GratisIn iTunes ansehen
2CleanKölner Kongress 2018 - Erzählen in den Medien - Geteilte GegenwartIm Alltag ist es meist egal, ob etwas als "gleichzeitig" oder als "simultan" bezeichnet wird. Bei der Analyse der Gegenwart hängt jedoch viel davon ab, beides klar zu trennen. Von Johannes Ullmaier www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 10.09.2018 10:30 Direkter Link zur Audiodatei4.3.2018GratisIn iTunes ansehen
3CleanZeitgeschichte im Museum - Zwischen Dokumentation und InszenierungHistorische Ausstellungen liegen im Trend. 500.000 Besucher im Jahr sind für die großen Museen keine Ausnahme. Das Publikum erwartet Orientierung und gute Unterhaltung. Neue Ausstellungskonzepte antworten darauf mit spektakulären Installationen, hohem Medieneinsatz und einer steigenden Tendenz zur Aktualität. Von Monika Boll www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 03.09.2018 10:30 Direkter Link zur Audiodatei25.2.2018GratisIn iTunes ansehen
4CleanQuellengewissheit - Wahrheit ist BelegbarkeitSeit Erfindung des Buchdrucks war der Quellenverweis eine der wichtigsten intellektuellen Errungenschaften. Er sicherte den kollektiven Wissenserwerb und die darauf basierenden Denkprozesse gegen Manipulationen ab. Doch im digitalen Zeitalter ist der Quellenverweis bedroht; seine Solidität hängt am physisch unveränderlichen Buchkorpus. Von Florian Felix Weyh www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 27.08.2018 10:30 Direkter Link zur Audiodatei18.2.2018GratisIn iTunes ansehen
5CleanGefühlte Wahrheiten - Über Ahnungen, Vermutungen und GespürAhnungen, Vermutungen und Gespür sind Eingebungen, die natürliche Erkenntnisse liefern. Sie lassen sich nicht vom Wissen übertreffen - weder in der Biologie, noch der Physiologie oder Psychologie. Welche Rolle spielen Ahnungen in unserem Leben, in der Informationsgesellschaft? Von Thomas Palzer www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 20.08.2018 10:30 Direkter Link zur Audiodatei11.2.2018GratisIn iTunes ansehen
6CleanMethoden und Traditionen - Fortschritt als VersprechenSchlimmer als der Untergang der Welt ist eine Welt, in der es keinen Fortschritt mehr gibt. Fortschritt war für die Menschen immer schon eine zweischneidige Angelegenheit. Von Markus Metz und Georg Seeßlen www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 13.08.2018 10:30 Direkter Link zur Audiodatei4.2.2018GratisIn iTunes ansehen
7CleanNature Writing - Über Natur schreiben heißt über den Menschen schreibenDie Schriftstellerin Esther Kinsky stellt sich in ihrem Schreiben in die Tradition des "Nature Writing". Im Dlf erzählt sie, warum sie bei ihren Büchern lieber von Gelände- statt von Naturromanen spricht und warum sie mit "Walden" von Henry David Thoreau nicht viel anfangen kann. Esther Kinsky im Gespräch mit Katharina Teutsch www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 06.08.2018 10:30 Direkter Link zur Audiodatei28.1.2018GratisIn iTunes ansehen
8CleanNature Writing - Kulturlandschaft mit Wolf und LammWölfe und Schafe verkörpern wie wenige andere Tiere den im europäischen Denken tief verankerten Gegensatz von Natur und Kultur. Sie stehen für Wildnis oder Weideland, verheißen ein ungezähmtes oder behütetes Leben. Eckhard Fuhr im Gespräch mit Frank Kaspar www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 30.07.2018 10:30 Direkter Link zur Audiodatei21.1.2018GratisIn iTunes ansehen
9CleanÜber Nature Writing - Denken wie ein BergIn der Literatur hat die Beschäftigung mit Flora und Fauna Konjunktur. Auch die vielbeschworene Seelenverwandschaft von Mensch und Tier spielt eine wichtige Rolle. "Die menschliche Abgrenzung von der nichtmenschlichen Natur, von Shanghai über Mumbai bis Phoenix, geht weit über Ausrottung und Abschottung hinaus", schreibt Jedediah Purdy in seinem Essay. Von Jedediah Purdy www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 23.07.2018 10:30 Direkter Link zur Audiodatei14.1.2018GratisIn iTunes ansehen
10CleanÜber Nature Writing - Denken wie ein BergIn der Literatur hat die Beschäftigung mit Flora und Fauna Konjunktur. Auch die vielbeschworene Seelenverwandschaft von Mensch und Tier spielt eine wichtige Rolle. "Die menschliche Abgrenzung von der nichtmenschlichen Natur, von Shanghai über Mumbai bis Phoenix, geht weit über Ausrottung und Abschottung hinaus", schreibt Jedediah Purdy in seinem Essay. Von Jedediah Purdy www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 16.07.2018 10:30 Direkter Link zur Audiodatei7.1.2018GratisIn iTunes ansehen
11CleanRealitäten und Zustände - WirklichkeitDie Leute in der Höhle haben die Welt im Rücken. Alles, was sie davon sehen, sind tanzende Schatten an der Wand: Silhouetten von Menschen, Tieren, Requisiten - bloßes Kino, die Wirklichkeit als Projektion. Mit diesem Bild markierte der griechische Philosoph Platon die Grenzen der Erkenntnis. Dirk Baecker im Gespräch mit Frank Kaspar www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 10.07.2018 10:30 Direkter Link zur Audiodatei1.1.2018GratisIn iTunes ansehen
12CleanRealitäten und Zustände - DurchschnittDirk von Gehlen leitet die Abteilung Social Media und Innovation der "Süddeutschen Zeitung" und beschäftigt sich mit der digitalen Transformation von Kultur und Gesellschaft. Im Dlf plädiert er für einen neuen Kunstbegriff, der sich vom "Original"-Gedanken emanzipiert und einen individualisierten Zugang zu Kunst ermöglicht. Dirk von Gehlen im Gespräch mit Barbara Schäfer www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 09.07.2018 10:30 Direkter Link zur Audiodatei31.12.2017GratisIn iTunes ansehen
13CleanRealitäten und Zustände - FremdwortSeit fast andertalb Jahren liegt Kübra Gümüsays Blog "Ein Fremdwörterbuch" brach. Eine bewusste Entscheidung: Sie habe gemerkt, dass sie sehr fremd definiert gelebt habe, sagte sie im Dlf. Das Privileg der Ambiguität hätten in unserer Gesellschaft nur bestimmte Menschen - nicht aber jene, die als "fremd" markiert seien. Kübra Gümüşay im Gespräch mit Florian Fricke www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 04.07.2018 10:30 Direkter Link zur Audiodatei26.12.2017GratisIn iTunes ansehen
14CleanRealitäten und Zustände - FreiheitArtikel 1 des deutschen Grundgesetzes schützt die Menschenwürde, gleich der zweite Artikel verbrieft das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit. In welchem Verhältnis aber steht die Freiheit zu liebgewonnenen sozialen Standards? Die Politikwissenschaftlerin Ulrike Ackermann meint: in einem ungünstigen. Ulrike Ackermann im Gespräch mit Katja Weber www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 03.07.2018 10:30 Direkter Link zur Audiodatei25.12.2017GratisIn iTunes ansehen
15CleanRealitäten und Zustände - Unruhe"Kultur ist der Raum der Unruhe", sagt der Kieler Philosoph Ralf Konersmann und stellt dies in seiner Monografie "Die Unruhe der Welt" und dem aktuellen "Wörterbuch der Unruhe" unter Beweis. Wer denkt, ist keinesfalls gelassen, sondern wird von rastloser Neugier getrieben. Ralf Konersmann im Gespräch mit Florian Felix Weyh www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 02.07.2018 10:30 Direkter Link zur Audiodatei24.12.2017GratisIn iTunes ansehen
16CleanInformationsgewinnung - Wozu noch Bibliotheken?Als Informationsquelle ist das Internet schnell, vernetzt und für jeden zugänglich. Bibliotheken stehen hingegen für Dauer, Ordnung und Konzentration. Doch welchen Wert haben diese Eigenschaften im 21. Jahrhundert? Eine Spurensuche im Netz und in altehrwürdigen Gemäuern. Von Michael Knoche www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 25.06.2018 10:30 Direkter Link zur Audiodatei17.12.2017GratisIn iTunes ansehen
17CleanSlapstick-Kino - Eine Meditation über das ClowneskeEine Meditation über das Slapstick-Kino: Was wir heute noch von der Tradition des Clownesken wissen, haben wir vor allem aus dem Slapstick-Kino der 20er-Jahre. Diese maskenstarre, gleichzeitig hektische Komik mit ihren gewalttätigen Zügen ist die letzte große Erscheinungsform einer archaischen Theatertradition. Von Joachim Kalka www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 18.06.2018 10:30 Direkter Link zur Audiodatei10.12.2017GratisIn iTunes ansehen
18CleanDas Verhältnis zum Fremden - Gastfreundschaft - ein Kulturerbe der MenschheitGastfreundschaft ist eines der ältesten menschlichen Kulturgüter überhaupt, da sie unser Verhältnis zum Fremden regelt. An Beispielen aus Religion, Mythos, Kulturgeschichte und Literatur beleuchtet Marleen Stoessel ihre zumeist ungeschriebenen Gesetze. Von Marleen Stoessel www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 11.06.2018 10:30 Direkter Link zur Audiodatei3.12.2017GratisIn iTunes ansehen
19CleanDas Denken Pierre Bourdieus im 21. Jahrhundert - Noch feinere Unterschiede?Der französische Soziologe Pierre Bourdieu (1930 - 2002) ging davon aus, dass gesellschaftliche Unterschiede wesentlich feiner sind, als sie beispielsweise von der marxistischen Theorie beschrieben werden. Nicht nur die Herkunft, sondern auch der sogenannte Habitus bestimme den Rang einer Person. Von Michael Reitz www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 04.06.2018 10:30 Direkter Link zur Audiodatei26.11.2017GratisIn iTunes ansehen
20CleanWahlen in Chile - Zwischen Reformstau und RechtswendeChile sollte wirtschaftlich blühen, moderner werden und sozial gerechter - mit diesen Versprechen war Michelle Bachelet vor vier Jahren als Präsidentin Chiles im Amt bestätigt worden. "Heute ist die große Mehrheit gegen diese Reformpolitik", sagte der chilenische Schriftsteller Arturo Fontaine im Dlf. Steht das Land vor einem politischen und kulturellen Richtungswechsel? Arturo Fontaine im Gespräch mit Peter B. Schumann www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 28.05.2018 10:30 Direkter Link zur Audiodatei19.11.2017GratisIn iTunes ansehen
  • 11. März 2018, 09:30 Uhr

  • 4. März 2018, 09:30 Uhr

  • 25. Februar 2018, 09:30 Uhr

  • 18. Februar 2018, 09:30 Uhr

  • 11. Februar 2018, 09:30 Uhr

  • 4. Februar 2018, 09:30 Uhr

  • 28. Januar 2018, 09:30 Uhr

  • 21. Januar 2018, 09:30 Uhr

  • 14. Januar 2018, 09:30 Uhr

  • 7. Januar 2018, 09:30 Uhr

  • 1. Januar 2018, 09:30 Uhr

  • 31. Dezember 2017, 09:30 Uhr

  • 26. Dezember 2017, 09:30 Uhr

  • 25. Dezember 2017, 09:30 Uhr

  • 24. Dezember 2017, 09:30 Uhr

  • 17. Dezember 2017, 09:30 Uhr

  • 10. Dezember 2017, 09:30 Uhr

  • 3. Dezember 2017, 09:30 Uhr

  • 26. November 2017, 09:30 Uhr

  • 19. November 2017, 09:30 Uhr

  • 12. November 2017, 09:30 Uhr

  • 5. November 2017, 09:30 Uhr

  • 22. Oktober 2017, 09:30 Uhr

  • 22. Oktober 2017, 09:30 Uhr

  • 22. Oktober 2017, 09:30 Uhr

  • One thought on “Essay Und Diskurs Archiv

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *